SCHWELEN

CHOREOGRAFIE EINER BEGEHRENSWERTEN KATASTROPHE

Wenn der stille Gedanke wächst, die Person neben mir ist doch nicht ganz „normal“ oder gar gefährlich für mich, beginnt das Schwelen in den Köpfen und in der Gesellschaft. Brennende Gedanken tun sich auf - dann folgen Worte, die üble Nachrede, der Gossip. Es dauert nicht lange, und das Zündeln beginnt, das dafür Brennen und Lodern. Der Hass auf die zu zerstörende Gesellschaft oder der dicht bestückte Scheiterhaufen entfachen.

 

Wie kam es dazu, dass Menschen als Hexe(r) bezeichnet, verurteilt und verbrannt wurden? 
Wer waren die Personen, die sich in geheimen Zirkeln versicherten, zusammen die gesellschaftliche Ordnung zu zerstören? Wer sind die Hexe(n)r von heute? 

Diese Fragen begleiten die Suchbewegungen einer zeitgenössischen Tanzperformance, in der vielfältige Kunstformen zusammen kommen. systemrhizoma ist bekannt für ihre interdisziplinäre Arbeitsweise, Tanz als Zusammenspiel von Körpern, Objekten, Musik, Text und Licht zu inszenieren.

systemrhizoma arbeitet zwei Monate in einer künstlerischen Residenz des Sauerlandtheaters in Arnsberg. In ihrem Inszenierungsprozess begibt sich das freie Künstler*innen-Netzwerk in der Stadt auf die Suche nach den historischen und aktuellen Vorstellungen, was die Hexe(n)r waren und vielleicht heute noch sind.

Hierfür recherchieren sie zu der Hexenverfolgung in Arnsberg im Stadt- und Landständearchiv im Kloster Wedinghausen, erkunden die historischen Orte von Arnsberg und tauchen in die Geschichte(n) ein. 

WORKSHOP

27.08.20 von 18 - 20 Uhr im Sauerlandtheater

In dem zeitgenössischen Tanzworkshop zu der Performance SCHWELEN von systemrhizoma wird ein praktischer Einblick in den choreografischen Prozess gegeben. Zusammen mit den Tänzer*innen werden die neuen, für die Performance entwickelten Ansätze im Tanz, unter Anleitung gemeinsam ausprobiert. 


Der Workshop richtet sich an alle, die Spaß und Interesse an Bewegung haben. Es geht nicht darum, eine Technik zu beherrschen oder zu erlernen, sondern vielmehr darum den eigenen Körper kennenzulernen und die eigene Form des Bewegens künstlerisch zu bearbeiten. 

Bitte bringt für den Workshop Kleidung mit, in der ihr euch gut bewegen könnt. Es wird in Socken getanzt. 
Der Workshop findet auf Grund Maßnahmen zur Eindämmung von Corona unter den aktuellen Hygieneregelungen mit Sicherheitsabständen statt. 
Die Teilnahmebeschränkung beläuft sich auf 15 Personen.

Anmeldung unter: thimo@systemrhizoma.de  

AUFRUF

systemrhizoma ist aktuell auf der Suche nach einem/einer* Expert*in mit Werkstatt für Holzbau für die Umsetzung des bereits entwickelten Bühnenkonzeptes.

Bei Interesse und Möglichkeit bitte eine E-Mail an thimo@systemrhizoma.de  

AUFFÜHRUNGEN

Premiere: 24.09. im Sauerlandtheater Arnsberg um 19:30

weitere Aufführungen: 25.09. / 26.09. / 27.09. im Sauerlandtheater Arnsberg um 19:30

TEAM

René Reith: Künstl. Leitung, Choreografie, Tanz

Selina Glockner: Künstl. Leitung, Choreografie, Tanz

Alba Scharnhorst: Künstl. Leitung, Szenografie, Tanz

Thimo Kortmann: Künstl. Leitung, Szenografie, Lichtdesign

Malaika Friedrich-Patoine: Kostümbild

Thomas Tichai, Alexandre Decoupigny (Psycho&Plastic): Sounddesign

Maxim Kares: Text

NEWSLETTER

Wir freuen uns, wenn Sie mit systemrhizoma in Kontakt bleiben möchten. In überschaubaren Abständen erhalten Sie über unseren Newsletter Informationen zu aktuellen Projekten und Angeboten.

© 2016 by systemrhizoma

Künstler*innen Netzwerk